logoDisclaimer
   
Cranio Sacral
für Erwachsene
für Kinder
Manuelle Lymphdrainage
Somatic Experiencing SE
Traumaarbeit nach
Peter Levine
Beckenboden Training
Konditionen
Ursula Wermelinger

dipl. Lymphdrainage- und
Cranio Sacral Therapeutin
dipl. Beckenboden Trainerin
dipl. SE Trauma Therapeutin

Höheweg 10
3006 Bern

Länggassstrasse 38a
3012 Bern

Mobil 079 315 19 44

Beckenboden Training
Der Beckenboden

Ob bei Frau oder Mann – das Becken bildet bei beiden die wichtigste Stütze für den Körper. Ein kräftiger und gesunder Beckenboden schützt und stützt auch die inneren Organe. Er fördert eine gesunde Haltung und bildet das Zentrum von Kraft und Energie im ganzen Körper. Das Becken bildet den Übergang zwischen dem Rückgrat und dem Bewegungsapparat der Beine.

Der Beckenboden beheimatet eine ganze Reihe spezieller Muskeln: Die Dammmuskeln, die Schliessmuskeln des Anus, die Blasenmuskeln, die Vaginal-Muskeln der Frau. – Die Becken-bodenmuskulatur besteht aus drei Schichten kreuz- und querverlaufender Muskelstränge (ähnlich einem Korbgeflecht). Diese Muskeln geben den Eingeweiden Halt und helfen, teilweise im Zusammenspiel mit Spezialmuskeln, die Körperöffnungen zu kontrollieren.

Die Beckenbodenmuskulatur hat eine wichtige Funktion im weiblichen Organismus: Sie hält die Beckenorgane in der richtigen Funktionsstellung. Bei der Frau umschliesst das Becken den gesamten Gebärapparat mit einer Vielzahl von Muskeln.

Meist rückt der Beckenboden erst dann ins Bewusstsein, wenn Beschwerden auftreten: ungewollter Urinverlust, Senkung von Gebärmutter und Blase, Erektionsprobleme, Hämorrhoiden. Auch Rückenschmerzen und Verdauungsbeschwerden können dadurch ausgelöst werden. Gezieltes Trainieren der Beckenbodenmuskulatur kann Abhilfe schaffen.

Durch ein gezieltes Beckenboden Training schulen wir die Körperwahrnehmung – bauen die Kraft und Elastizität der Gewebe auf – vernetzen die Beckenbodenmuskulatur mit den Rücken- und Bauchmuskeln – integrieren das Gelernte in den Alltag – und vieles mehr.

Beckenboden Training